Traditionell haben die Rot-Weißen Jecken an Rosenmontag das Rathaus gestürmt und nach kurzer Gegenwehr durch Bürgermeister Burkhard Deppe, die Macht übernommen.  Nachdem Prinz und Prinzessin ein großes Bierfass angestochen und mit lautem Knall gesprengt hatten, war der Zugriff auf den Schlüssel frei und beide konnten die Insignien der Macht an sich reißen.

Zuvor hatten Bürgermeister Deppe und seine Stellvertreterin, Christa Heinemann, die ihnen gestellte Aufgabe mit Bravour erfüllt, sie mussten innerhalb von 5 Minuten die Anwesenden jeweils mit einem frisch gezapften Glas Bier versorgen. Beide lösten die Aufgabe locker und für gute Stimmung war gesorgt.

Anschließend zogen alle in den großen Sitzungssaal ein. Hier wurde die Gesellschaft schon von zwei Protagonisten aus der Muppet-Show, WALDORF und STATLER, erwartet. Zur Erfüllung des 11ten Gebotes übernahmen die Ehrenpräsidenten Herman-Josef Hoch und Josef Galler diese Aufgabe von einer extra aufgebauten Empore und sorgten im Lauf der Veranstaltung für den einen und anderen großen Lacher.

Mit Büttenreden, Tanz unserer Tanz- und Prinzengarde und den Glamour – Girls und einigen Ehrungen verging der Vormittag wie im Fluge.

So wurden die verdienten Mitglieder Klaus-Dieter WILL und Manfred (Manni) HINZ zu neuen SENATOREN ernannt.

Dietmar SONNTAG und Wolfgang BECKER  erhielten für ihren unermüdlichen und jahrelangen Einsatz den großen Verdienstorden der Gesellschaft.

Horst WINTER wurde für seine 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Daneben wurden von Präsident Jochen BLUM und vom Prinzenpaar Orden für Verdienste in den verschiedenen Bereichen überreicht.

Nach dieser amüsanten und alle begeisternden Sitzung zog die Karawane danach in die Prinzenburg „Zur Linde„ ein wo kräftig weiter gefeiert wurde.